Hopen im Morgentau

Hopfen – Heilkraut im Schatten der Braukunst

Wie wird wilder Hopfen botanisch eingeordnet? Wilder Hopfen ist die ungezüchtete Form des echten Hopfens und gehört zu den Hanfgewächsen, den Cannabaceae. Von den rund neun bis elf Gattungen dieser Pflanzenfamilie ist Hopfen neben Hanf[…]

In Irland wurden Barden zu Hofbeamten

Historie: Ausbildung zum Druiden II – Der Barde

Wer zu einer Karriere in der Priesterkaste auserwählt war, musste  verschiedene Aufgaben und Rollen erlernen und ausüben. Der Anfang einer Karriere bestritt man als Novizen der Druidenkaste. Nach einer mindestens 20 Jahre langen Ausbildung konnte[…]

Schnittlauchbund

Wilder Schnittlauch – das vergessene Würzkraut

Warum wilder Schnittlauch nur eine untergeordnete Rolle spielt Weniger starke Wirkung als andere Laucharten, schwierig zu lagern und irgendwie ganzjährig erhältlich. Seltenheitswert hat die Pflanze nicht. Ähnlich wie Brennnessel, Efeu oder Löwenzahn ist wilder Schnittlauch[…]

Bärlauch – Mythologie, Verwechslung und Heilwirkung

Woher kommt der Name Bärlauch? Bereits in vorchristlicher Zeit beobachteten Jäger und Druiden, dass aus dem Winterschlaf erwachte Bären zielgerichtet auf Gebiete mit mild aber gewöhnungsbedürftig würzig riechenden Pflanzen zusteuerten. Nach deren Verzehr schien das[…]